Letzte Aktualisierung: 16.10.2017
Seite drucken

Fortbildungsfonds

Zur Förderung der beruflichen Fortbildung hat biomed austria einen Fortbildungsfonds eingerichtet. Der Fonds übernimmt bis zu € 200,- Workshop- bzw. Kongressgebühren für Fortbildungen, die nicht vom Berufsverband angeboten werden.

Welche Kosten werden übernommen?

  • Anteilig übernommen werden ausschließlich Kosten für Fortbildungen, die mit dem unmittelbaren Tätigkeitsfeld der/des ansuchenden Biomedizinischen Analytikerin/Analytikers verknüpft sind.
  • Refundiert werden 50% der Gebühren für Kongresse und Workshops (im Falle gestaffelter Preise für termingebundene Anmeldungen 50% vom günstigsten Tarif) bis zu einer Höhe von € 200,-.
  • Ausgenommen sind Kurse und Kongresse, die von biomed austria oder seinen Regionen angeboten werden, da diese für Mitglieder bereits ermäßigt sind.
  • Bei Reisekosten besteht keine Möglichkeit der anteiligen Übernahme.
  • Innerhalb von 2 Jahren kann nur ein Antrag pro Person eingereicht werden.

Voraussetzungen, um in den Genuss der Förderung zu gelangen?

  • Voraussetzung ist eine dreijährige Mitgliedschaft bei biomed austria Österreichischer Berufsverband der Biomedizinischen AnalytikerInnen.
  • Als Gegenleistung erwarten wir, dass ein kurzer Evaluierungsbogen ausgefüllt wird (siehe unten). Wir freuen uns auch über einen Artikel für unsere Fachzeitschrift biomed austria. zum Redaktionsteam
  • Die Anträge werden zweimal jährlich begutachtet. Der erste Termin für die Einreichfrist ist der 31. März. Für Spätentschlossene gibt es eine zweite Einreichmöglichkeit bis zum 30. September - allerdings können diese Anträge nur behandelt werden, sofern für das laufende Jahr noch finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.
  • Die Anträge werden von der Geschäftsführung begutachtet. Eine Ablehnung erfolgt ohne Angabe von Gründen.
  • Solange die Mittel reichen, steht pro Jahr die Gesamtsumme von maximal € 1.000,- zur Ausschüttung bereit. Sollte der Fonds erschöpft sein, werden keine weiteren Förderungen ausbezahlt.

Worauf ist bei der Antragstellung zu achten?

  • Der Antrag ist schriftlich an biomed austria, Grimmgasse 31, 1150 Wien bzw office@biomed-austria.at zu richten - mit genauer Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer.
  • Der Antrag muss eine kurze Begründung umfassen, warum diese spezielle Veranstaltung für Sie von Nutzen ist (z. B. Korrelation zwischen Arbeitsplatz und Veranstaltungsinhalt oder zwischen geplanten Projekten und Veranstaltungsinhalt etc.).
  • Dem schriftlichen Antrag ist das Antragsformular s.u. ausgefüllt beizulegen.
  • Zeitgerechte Einreichung zur Bewilligung.

Falls sie noch Fragen haben, können sie sich gerne an das Verbandsbüro wenden.

Zum Antrags-/und Evaluierungsformular